Herzlich Willkommen bei Bäcker Thaysen aus Grundhof

Bäcker Thaysens Wochenangebote  

 

 

 

 

 

 

Lieber Besucher!

Für viele unserer Kunden erlangt eine gesunde Ernährung einen immer höheren Stellenwert. Derzeit sind wir dabei unseren Onlineshop mit erweiterten Informationen unserer Produkte auszuweisen.

Es geht dabei um Informationen speziell zu Allergenen und Inhaltsstoffen, glutenhaltige Getreide (d.h. Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut) sowie daraus hergestellte Erzeugnisse. Für Menschen mit Lebensmittelallergien bedeutet dies eine gewisse Sicherheit, somit auch ein Stück mehr Lebensqualität. Also haben Sie bitte noch ein wenig Geduld! Wir arbeiten mit Nachdruck an der Fertigstellung unseres Onlineshops. Vielen Dank!

 

P.S: Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten haben, wenden Sie sich gern jederzeit an uns. Entweder telefonisch oder auch gern via Email.

Bäcker Thaysen
Telefon: 04636 / 9595-0
E-Mail: info@baecker-thaysen.de


 

...schon gewusst?

Bioland-Erzeuger Bioland-Erzeuger stellen regionale Lebensmittel her und sorgen gleichzeitig für
mehr Umwelt mehr Umwelt- und Klimaschutz durchgeringe Transportwege
Monokulturen vielfältige Landschaftsbilder statt eintöniger Monokulturen
regionaltypische Pflanzen Förderung landschaftsprägender und regionaltypischer Pflanzen und Tiere
Bauernhöfe statt Agrarfabriken mehr Natur- und Artenschutz klebenswerte Bauernhöfe statt Agrarfabriken
transparente Herkunft Vertrauen in die Landwirtschaft durch transparente Herkunft
mehr Arbeitsplätze in der Region mehr Arbeitsplätze in der Region
lebendige Kulturlandschaften lebendige Kulturlandschaften
Wissensvermittlung und Naturerfahrung Wissensvermittlung und Naturerfahrung
ein klares „NEIN“ zu Gentechnik ein klares „NEIN“ zu Gentechnik

 

Was ist eigentlich ...?

  • Vollkorn

    Darunter versteht man die Körner mit ihrer Schale, also mit der Kleie. Es wurden von dem Getreide nur die Grannen und Spelzen entfernt. Vollkorn hat viele essentielle Fettsäuren und gilt deshalb als gesundheitsfördernd. Vollkornmehl hat keine Typzahl, wie Auszugsmehle.

  • Schrot

    Das ist grob gemahlenes Getreide aus dem ganzen Korn. Es wird weiter gemahlen und die Kleie abgesiebt. Am Ende bleibt das Auszugsmehl übrig. Im Schrot sind mehr Vitamine und Ballaststoffe enthalten, deshalb verwendet man Schrot vor allem in Vollkornprodukten.

  • Sommergetreide

    Dieses Getreide wird im Frühjahr ausgesät und kann bereits ab Juli geerntet werden, es braucht also nur ein halbes Jahr, um erntereif zu sein. Durch die verkürzte Vegetationszeit sind allerdings auch die Erträge geringer als beim Wintergetreide. Wichtiger Unterschied zum Wintergetreide ist, dass Sommergetreide auch ohne Kältereiz Blütenstände bildet. Wichtige Sommergetreidesorten sind Hafer, Sommergerste und der Sommerweizen.

  • Wintergetreide

    Wintergetreide wird im Herbst ausgesät und im Sommer des darauffolgenden Jahres geerntet. Gegenüber Sommergetreide hat Wintergetreide im Frühjahr einen Wachstumsvorsprung. Der Unterschied zum Sommergetreide ist, das Wintergetreide zur Bildung von Blüten und Ähren einen Kältereiz braucht. Außerdem liefert Wintergetreide durch die längere Vegetationszeit und die gute Feuchtigkeitsversorgung im Winter höhere Erträge. Die wichtigsten Wintergetreidesorten sind: Winterroggen, -weizen, -gerste und -triticale.

Bäcker Thaysen aus Grundhof Tief verwurzelt in der Region!
Mit Filialen in Flensburg, Satrup, Süderbrarup, Harrislee, Gelting, Langballig, Glücksburg, Steinbergkirche, Wanderup und Tarp.